Kleine Wanderung zur „Lageswarte“ Anfang Oktober 2015

Lageswarte
Das Wochenende zur Feier von 25 Jahren deutscher Einheit wartete mit absolutem Bilderbuchwetter auf. Schampus und Feuerwerk am Brandenburger Tor habe ich anderen überlassen – mich zog es bei diesem Wetterchen in den Harz, der sich jetzt mit ersten Herbstfarben schmückt. Mein absoluter Lieblingsplatz im Harz ist die oberhalb der Innerste-Talsperre gelegene „Lageswarte“, die eine grandiose Fernsicht bis zum Brocken bietet (bei klarem Wetter – heute leider diesig!).
Die „Lageswarte“ kann man wunderbar direkt ab Seesen anlaufen. Ich starte an der ehemaligen Ausflugsgaststätte „Wilhelmshöhe“, die, schon deutlich höher gelegen als der Stadtkern, am östlichen Ortsrand zu finden ist. Nach meiner Wanderung über die „Kalte Birke“ und den „Vereinsplatz“ (beides Stempelstellen der Harzer Wandernadel) habe ich noch dem sehr schönen Kloster Michaelstein in Blankenburg einen Besuch abgestattet, wo mich eine fabelhafte Blumenwiese überraschte – ganz nach meinem Geschmack! ;-). Von dort kann man prima zur Stempelstelle „Volkmarskeller“ laufen. Ich habe Euch ein paar Impressionen mit gebracht – kommt Ihr mit? Dann klickt auf die kleine Bildergalerie (20 Bilder)!

  • Oktoberwanderung zur Lageswarte
  • Lageswarte Oktober 2015
    Lageswarte Oktober 2015

     

    Kommentar verfassen