Spaghetti mit Räuchertofu-Bolognese! (vegetarisch) (vegan & laktosefrei möglich)

Heute gibt’s meine unwiderstehliche, würzige und auch bei Fleischfans sehr beliebte vegetarische Bolognesesauce! Sämig, üppig und sättigend ist sie genau das richtige für die kalte Jahreszeit oder einfach einen großen Hunger! Ich koche sie nie zu 100% identisch – je nachdem, was gerade verfügbar ist, kann man nach Belieben abwandeln. Die Mengenangaben sind daher auch nur als Zirka-Angaben gedacht – man kann nicht viel falsch machen und nach Bedarf die Konsistenz anpassen! Die Basis ist krümelig angebratener Tofu, wobei man ausschließlich Räuchertofu verwenden, aber auch hälftig mit einer anderen Tofusorte kombinieren kann (z.B. mediterran vorgewürzter Tofu, oder auch Tofu „natur“). Das Räucheraroma bringt eine prima Würze und Geschmack und lässt Liebhaber einer Bolognese aus Hackfleisch das gewünschte „Schinkenaroma“ nicht vermissen. 😉
Dazu kommen Tomaten (aus der Dose und ggfs. zusätzlich frisch) und, nach Wunsch und Wahl, weitere Gemüse wie z.B. eine Paprikaschote.
Abgerundet wird mit Kräutern, Räucherpaprika und Chili. Wer es, wie ich, gerne etwas cremiger mag, fügt noch einen Schuß Sahne oder veganen Sahneersatz (Sojacreme oder Reiscreme – dann vegan & lactosefrei) dazu.
Der „clash of cultures“ von Shoyu (Sojasauce) und Sahne ist typisch „crossover-Küche Sens“ – man mag die Kombi etwas schräg finden, aber ich verspreche Euch: Lecker!!
Da die Sauce etwas zeitaufwändiger ist, koche ich gerne gleich einen größeren Topf voll und friere ggfs. etwas ein, was prima geht.
Die Bolognese schmeckt zu Pasta aller Art!

Die Zubereitung findet Ihr wieder in der Bildergalerie! Einfach durchklicken!

Zutaten (für ca. 4 Personen):

1 Päckchen Räuchertofu (sind immer 200 oder 250g, je nach Marke)
1 Päckchen Tofu „natur“ oder auch gewürztes Tofu (sind immer 200 oder 250g)
2 Zwiebeln oder 4 Schalotten
1 Dose (400g) Tomaten (passiert, stückig, ganz – geht alles!)
Tomatenmark, ca. 100g
nach Verfügbarkeit & Belieben zusätzlich: 2 vollreife Fleischtomaten, 1 rote Paprikaschote
ggfs. 1/2 Becher Sahne oder veganen Sahne-Ersatz
Bratfett für die Pfanne
zum Würzen:
Sojasauce! (Shoyu oder alternativ Ketjap Asin)
1 Chilischote (in Menge nach Schärfe & Belieben)
Kräuter nach Wahl, frisch oder TK
Räucherpaprikapulver (Paprika „La Vera“ vom Bremer Gewürzhandel)
Salz (& Pfeffer, wenn kein Chili)
wer mag: 1-2 Knoblauchzehen,
+ ggfs. Parmesan am Stück oder vegetarischen Reibekäse

1 Packung Spaghetti

Kommentar verfassen